Die Macht im System haben die, die ausgegrenzt sind! (Gunthard Weber).

Wer hat in Ihrem Leben die Macht?

 

Was ist Mediation?

"§ 1 (1) Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Parteien beruhende Tätigkeit, bei der ein fachlich ausgebildeter, neutraler Vermittler (Mediator/in) mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel fördert, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen."

(Christian Fuchshuber, Mediation im Zivilrecht, Lexis Nexis, Wien, 2004)

In einfacher Sprache: Sie setzen sich gemeinsam mit mir an einen Tisch und finden mit meiner professionellen Begleitung selbst die optimalen Lösungen für Ihre Anliegen und Themen. Da diese Lösungen gemeinsam entwickelt werden und Ihrer aller Bedürfnisse berücksichtigen, sind sie auch wesentlich nachhaltiger als wenn ein/e Richter/in

eine Entscheidung zugunsten der einen und damit gleichzeitig gegen die andere Partei trifft.



Warum "eingetragene" Mediatorinnen und Mediatoren?


Nur für die auf der Liste des Bundesministeriums für Justiz eingetragenen Mediatorinnen und Mediatoren gilt:

  • Vollendung des 28. Lebensjahres
  • fachlich qualifizierte mehrjährige Ausbildung von derzeit ca. 360 Stunden
  • Verpflichtung zur laufenden Weiterbildung
  • bestehende Haftpflichtversicherung
  • Verschwiegenheitspflicht (von großer Bedeutung bei allfälligen nachfolgenden gerichtlichen Verfahren!)
  • Durch die Mediation sind sowohl der Anfang und die Fortsetzung der Verjährung als auch sonstiger Fristen zur Geltendmachung von Ansprüchen im Zusammenhang mit einer Scheidung gehemmt (§22 Ziv.Med.Gesetz)

Auch Personen, die nicht in die Liste des Bundesministeriums für Justiz eingetragen sind, dürfen Mediation in Zivilrechtssachen ausüben, allerdings ohne die oben genannten, gesetzlich geregelten Konsequenzen!


Ablauf einer Mediation

Ein Mediationsprozess ist klar strukturiert und hat üblicherweise folgenden Ablauf

  • Erstgespräch und Vereinbarung zwischen den Medianden/innen bzw. Mediator/in und Medianden/innen
  • Themensammlung und Gewichtung
  • Bearbeitung der Themen - Klären der jeweiligen Bedürfnisse
  • Entwicklung und Bewertung von Lösungsmöglichkeiten
  • Treffen von Vereinbarungen
  • Erstellen einer schriftlichen Vereinbarung (Punktuation)
  • (im Idealfall überprüfen Medianden und MediatorInnen nach 2-3 Monaten ob die Umsetzung der Vereinbarung gut funktioniert oder ob irgendwo "nachjustiert" gehört)
 

In nachstehenden Bereichen empfiehlt sich Mediation im familiären Bereich

  • bei Trennung und Scheidung
  • zwischen Eltern und Kindern (jedes Alters)
  • innerhalb von Patchworkfamilien
  • bei Erbschaftsangelegenheiten
  • bei Betriebsübergaben an die Kinder bzw. Enkelkinder
 

Feedback von zufriedenen Klientinnen und Klienten

"Wenn wir gleich zu Ihnen gekommen wären, hätten wir uns jeder € 10.000,-- Anwaltskosten erspart!"

"Liebe Frau Strobach, das gestrige Gespräch bei ihnen hat mir sehr gut getan und mich bestärkt den Weg, den ich eingeschlagen habe, voller Vertrauen, fortzusetzen. Vielen Dank auch, für die Kontaktdaten und Tipps (-: !
Wir fühlen uns beide sehr gut bei ihnen aufgehoben. "

"Hallo Frau Strobach, ich möcht mich noch mal bei ihnen bedanken. Sie haben uns durch eine schwierige Zeit geholfen und es hat unglaublich gefruchtet. Es läuft nicht alles reibungslos zwischen meiner Exfrau und mir, aber es hat sich so entwickelt wie ich es anfangs nicht für möglich gehalten habe und das ist zu einem großen Teil auch ihr Verdienst."

"Liebe Frau Strobach, danke, Sie haben uns extrem viel geholfen. Es hat sich schon viel bewegt. Ich hoffe es bleibt auch dabei. "

"Dass ich durch die letzten Wochen mit einem so klaren Kopf durchgegangen bin, habe ich nur Ihnen zu verdanken!"

"Mein bester Freund hat mich heute gefragt, wie ich meine Scheidung so gelassen hinnehmen kann. Da habe ich sofort Ihre unermüdliche Unterstützung erwähnt und mir wurde wieder einmal sehr klar, das Sie wirklich mein Schutzengerl (zumindest in dieser Angelegenheit ) sind. Danke!!"

Und dann sind da noch die Paare, die es noch einmal miteinander probieren wollen...und die, die sich nach ihrer Scheidung über unsere Seminare und Veranstaltungen kennengelernt haben und jetzt wieder frisch verliebt sind.

Über diese schönen "Nebeneffekte" freue ich mich besonders! :)

 

So sieht die Praxis aus

Die Dauer eines Treffens richtet sich nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten, Klientinnen und Klienten aus den Bundesländern oder mit zeitlich anspruchsvollen Berufen haben oft lieber längere Einheiten, dafür weniger Termine.

Als besonderes KundInnenservice biete ich Mediationstermine auch am Wochenende an.

Mindestdauer einer Sitzung sind 90 Minuten. Bitte planen Sie ausreichend Zeit ein, auch um im Anschluss an eine Sitzung emotinal wieder Ihre Mitte zu finden. Gerade Scheidungen und Trennungen gehören zu den Bereichen, die Menschen emotional am stärksten bewegen.

Die Treffen finden in 1180 Wien, Gregor Mendel Straße 37 statt.

Die Kosten für eine 60 Minuten-Einheit Mediation betragen Euro 300,-- pro Paar zuzgl. 20% USt.

Mediationen sind auch in englischer Sprache möglich.

In meinem Netzwerk sind auch Anwältinnen, Sachverständige für Immobilien, Gutachter, TherapeutInnen und Coaches, mit denen ich begleitend zur Mediation sehr gute Erfahrungen mache und die ich Ihnen gerne weiterempfehle.

Lassen Sie sich ein Stück Ihres Weges begleiten! Sie werden sehen, Sie sparen damit Zeit, Geld und vor allem Nerven!

 

   

Nach Oben