Alte Bücher neu in Form

Clare Youngs, Alte Bücher neu in Form. Kreative Papierobjekte. Haupt, 2017, 128 S., Eur 25,60

Ich gestehe, es tut mir körperlich weh, Bücher zu zerschneiden. Bei Durchsicht dieses großartigen Buches fällt es etwas leichter, da das, was aus alten Büchern entstehen kann, die "Verletzungen", die man dem Buch antut, wieder wett macht. Unglaublich schöne Gebilde, Lampenschirme, Vasen, Blüten, Federn, Boote, Tassen, Theater, Tiere und Skulpturen bringen neues Leben in alte Bücher. Jede Anleitung lädt ein, kreativ zu werden.

SEHR empfehlenswert!!

   
Quilten in der dritten Dimension

C. June Barnes, Quilten in der dritten Dimension. Techniken und Projekte. Haupt, 2014,

126 S., Eur 30,80

Das Buch konzentriert sich in unglaublicher Fülle auf die räumliche Tiefe, die mittels gequilteten, zusammengenähten Lagen, erzeugt wird. Folgende Techniken werden beschrieben: Schrumpfen, Doughut-Technik, Oberflächenverzierungen, Flechten mit Streifen, Scoubidou-Falten, Wickeln, Fortunity, Raffen, Smoken, Stapeln, Cascade, Einrollen, Spiralen, Auseinanderziehen, Verdrehen, Quadrate, Kreise, Kegel, Würfel, Quader, Tetraeder, Oktaeder, Ikosaeder, Dodekaeder, Prismen, Kapseln, Zylinder.....

Durch die Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Konstruktionszeichnungen sehr empfehlenswert!

   

Fiona Ffoulkes, Mode lesen. Stile und Trends erkennen und verstehen. Haupt, 2012,

256 S., Eur 25,60

Wann entstand das «kleine Schwarze»? Woher hat die Melone ihren Namen? Welche Lederjacke trug Marlon Brando in dem Film «Der Wilde»? Und warum ist die Chanel-Tasche als Chanel 2.55 bekannt?
Die Modeexpertin Fiona Ffoulkes widmet sich den wichtigsten Modestilen der vergangenen 200 Jahre und zeigt, wie sich unsere heutigen Modetrends daraus ableiten. Vom Neo-klassizismus bis zum Gothic-Stil, von der Empirelinie zum Punk - dieses Buch erklärt die entsprechend stilbildenden Charakteristika und bietet das notwendige Hintergrundwissen in Bezug auf Techniken und Materialien. Darüber hinaus zeigt die Autorin, wie die Stile in die Welt der Damen- und Herrenmode hineinwirken, sowohl in die elegante Ausgeh- und Businessmode als auch in die legere Freizeit- und Sportmode. Kapitel über Accessoires, Schmuck, Frisuren und Make-up vervollständigen das Buch.

Ein Buch, das wir allen Frauen und Männern empfehlen, die sich ein bisschen für Mode interessieren, danach wird das Interesse noch steigen, weil sie ihr Wissen erweitert und gesehen haben, dass alle Trends irgendwann wiederkommen. Aufgrund der zahlreichen Farbphotos auch das perfekte Geschenk für alle TeenagerInnen. Register und Glossar erleichtern die gezielte Suche nach speziellen Begriffen und Namen.

 

Pleats Please Issey Miyake

Issey Miyake, Pleats Please. Taschen, 2012, 575 S., deutsch-französische-englich, Eur 29,99

Ihr Debüt hatten Issey Miyakes Pleats-Please-Kollektionen 1993. Aus hochwertigem reinem Polyestergewebe gemacht, entsteht jedes Pleats-Please-Teil in einem einzigartigen Prozess: Erst wird das Kleidungsstück zugeschnitten und zusammengenäht, dann per Hand zwischen Papierbögen gelegt und einer Heizpresse übergeben. Die Kleider, Jacken, Röcke, Shirts und Hosen haben nach diesem Prozess permanente Plisseefalten – die pleats eben, deren vertikale und horizontale Faltfelder geradezu architektonische Formen möglich machen.

Pleats-Please-Kleidung lässt sich leicht verstauen, ist bügelfrei und daher ideal für Reisen, sie ist in der Maschine waschbar und trocknet in einer Stunde. Die Formen sind einfach, die Farb-palette schier unbegrenzt (einige Standardtöne sind immer erhältlich, dazu kommen saisonale Nuancen und Muster). Die pure Schönheit, der Tragekomfort und die kinderleichte Pflege von Miyakes textilem Geniestreich haben die Garderobe von Frauen in aller Welt verändert.

Zum ersten Mal wird die Story dieser Kleidererfindung nun in einem Buch erzählt. Pleats Please Issey Miyake stellt den gesamten Entstehungsprozess in Text und Bild dar, von der vorbe-reitenden Materialforschung bis zur Präsentation der Kollektion rund um den Erdball. Selbst letzte Geheimnisse enthüllt dieses neue Standardwerk für jede Modebibliothek: das originale Pleats-Please-Garn und die stereometrische Plissee-Technik Miyakes.

Gewöhnliche Bilder dürfen Sie in diesem sensationellen Buch nicht erwarten, Sie finden Sie natürlich auch was die Produktion betrifft, ansonsten lebt das Buch neben den informativen Texten von den lebendigen, dynamischen und originellen Bildern. Ein Pflichtbuch für alle Mode- und Design-Interessierten und natürlich für alle LiebhaberInnen der Kollektionen von Issey Miyake.

   

   
  Nach Oben
  Impressum & AGBs   Datenschutz