Susanne Strobach, Christian Strobach, Mehr Zeit für mich! Eltern ohne Burnout. Goldegg,

226 S., Eur 23,90

Berufstätige Eltern sind mit zahlreichen Aufgaben konfrontiert, die es zu bewältigen gilt.

Leicht kann man in Stress geraten, wenn die To-Do-Liste des Haushalts immer länger wird,

die Gedanken um die Arbeit im Kopf kreisen und die Kinder mehr Aufmerksamkeit wollen.

Das Buch zeigt einerseits Methoden und Wege zur Entspannung auf, damit es gar nicht zu einem Burnout kommt, andererseits finden sich zahlreiche Informationen zum Thema Burnout und wie man den Weg heraus findet. In Zusammenarbeit mit ExpertInnen vermittelt die Autorin fachliche Inhalte zu Stufen und Verlauf von Burnout, medizinische Hintergründe, leicht umsetzbare Ernährungstipps, sowie Fragen zur Selbstreflexion und Anregungen wie Work-Life-Balance besser gelingt. Illustriert mit Schnurpseln von Christian Strobach.

   
Wie unser Geist funktioniert

Chögyam Trungpa, Wie unser Geist funktioniert. Ein kurzer und tiefer Einblick in die buddhistische Psychologie. Windpferd, 2016, 159 S., Eur 10,30

Chögyam Trungpa bietet hier weit mehr als nur eine Einführung in die Grundlagen der buddhistischen Psychologie. Er beschreibt verschiedene Bewusstseinszustände, erforscht die Zusammen-hänge zwischen Gefühlen, Wahrnehmungen und Gedanken und lässt uns damit hautnah nachvollziehen, wie sich das Ego entwickelt.

Mit geschickten Mitteln, vor allem der Meditation, erhalten wir Einsicht in diesen Prozess und lernen die Gelegenheit zu erkennen, ihn in gewisser Weise umzukehren. Für das Ego ist das keine sonderlich gute Nachricht. An seiner Stelle kann das innere Potential unseres Geistes ansetzen: Jegliche Erfahrungen, insbesondere problematische, können umgewandelt und zum Brennstoff für die Selbstbefreiung werden.

Zahlreiche in den Text eingestreute Fragen und deren Beantwortungen erleichtern das Verständnis des doch sehr spezifischen Inhaltes.

 

   
Weisheit

Judith Glück, Weisheit. Die 5 Prinzipien des gelingenden Lebens. Kösel, 2016, 223 S.,

Eur 20,60

Die Weisheitsforscherin Judith Glück entschlüsselt in diesem Buch das Geheimnis weiser Menschen. Ihre Schlussfolgerungen aus Jahrzehnten der psychologischen Weisheitsforschung haben fünf Eigenschaften herausgearbeitet, über die weise Menschen verfügen:

  • Offenheit für neue Perspektiven
  • Einfühlungsvermögen
  • Reflektiertheit
  • Emotionsregulation (also ein kluger Umgang mit den eigenen Gefühlen)
  • Akzeptanz von Unkontrollierbarem. 

Diese Eigenschaften sind aber nicht angeboren, sondern können erlernt werden.

Es ist also für jeden möglich, mit Lebenserfahrungen so umzugehen, dass sich daraus das formt, was wir Weisheit nennen. 

Glück und Weisheit - eine großartige Kombination (und ein Wortspiel, das ich nicht auslassen konnte ;). Mit vielen Fallbeispielen und Informationen aus den Neurowissenschaften. Und mit diesem Cover ein Muss unter jeden Weihnachtsbaum.

   
Die Multitasking-Falle (Buchcover)

Devora Zack, Die Multitaskingfalle. Warum wir nicht alles gleichzeitig können. Gabal, 2016, 160 S., Eur 25,60

Glauben Sie auch noch, sie wären Meister/in im Multitasking? Absoluter Blödsinn!

Was Sie bestenfalls können und wir alle meist bis zum Umfallen tun, ist, Task-Switching, das heißt, Sie wechseln rasch zwischen verschiedenen Aufgaben hin und her. Unser Gehirn kann nämlich immer nur eins NACH dem anderen verarbeiten und nicht mehrere Informationen gleichzeitig, auch wenn wir das subjektive Empfinden haben, wir würden vieles "gleichzeitig" machen. Das einzige was damit steigt, ist unsere Erschöpfung und die Fehlerquote, weil wir ja mit der Aufmerksamkeit schon bei der nächsten Tätigkeit oder der davor sind. Devora Zack zeigt in diesem wunderbaren Buch auf, wo die Tücken im Alltag liegen und wie es viel besser laufen kann. Super praxisnah und unterhaltsam geschrieben!

   
Unverschämt optimistisch

Tosha Silver, unverschämt optimistisch. Warum wir grenzenlos vertrauen dürfen. Trinity, 2016, 222 S., Eur 18,50

In vielen kurzen Kapiteln mit unzähligen Alltagsbeispielen beschreibt Tosha Silver, wie wir unsere innere Führung auch mal die äußere Führung übernehmen lassen dürfen, dass die richtigen Lösungen zur richtigen Zeit kommen, dass wir unser Macht nehmen dürfen anstatt zu warten, dass andere es tun - eben einfach sein dürfen, entspannt und zuversichtlich...weil alles andere nur unnötig Kraft kostet.

   

Ryuho Okawa, einladung zum glücklichsein. das handbuch für ein frohes, inspiriertes leben.

7 eingebungen deines inneren engels. Lüchow, 2016, 170 S., Eur 15,40

Ryuho Okawa gründete in Japan die spirituelle "Happy Science" Bewegung, seine Bücher wurden 100 Mio mal verkauft und in 28 Sprachen übersetzt. In 7 Kapiteln stellt er Übungen vor, für einen ruhigen Geist, Dankbarkeit, Gelassenheit angesichts von Misserfolgen, Vergebung, ein freudvolles Leben und die Visualisierung von Träumen. Sehr einladend gestaltetes Buch!

   
9783426675199

Michael Acton Smith, Calm. Gelassen werden und die Welt verändern. Knaur Balance, 2016, 224 S., Eur 18,50

Schon die Aufmachung mit blauem Flexcover (mit Lesebändchen, das auch als Armband dienen kann) macht deutlich, hier hat man es mit einem besonderen Buch zu tun. Als kurz nachdem es meinen Arbeitsplatz zierte, meine 16jährige aus dem Zimmer verschwand um gleich darauf mit ihrem Exemplar (eine Freundin hatte ihr die englische Ausgabe ein Jahr zuvor geschenkt :)) wiederzukommen, war klar: dieses Buch spricht alle Generationen an! Calm ist eine dynamische, bunte Einladung zu mehr Achtsamkeit im Leben. Ein Buch, das Sie auf jeder Seite aufschlagen können und überall bildreiche Anregungen und Übungen finden, Achtsamkeit zu praktizieren - in der Natur, auf Reisen, bei der Arbeit, mit Kindern, in unseren Beziehungen, beim Essen... Es inspiriert dazu, die kleinen Schönheiten des Alltags wahrzunehmen und wieder bewusst zu erleben.

Mit gleichnamiger App! Auch ein tolles Geschenk!

   
Der Innere Kompass

Jorge Bucay, Der innere Kompass. Wege der Spiritualität. Fischer TB, 2015, 352 S., Eur 10,30

Spiritualität erzählt von dem, was größer ist als wir selbst, von dem, was über uns hinausgeht. Schon Martin Seligmann fand heraus, dass Menschen, die über Spiritualität verfügen, gleich welcher Glaubensrichtung, leichter und schneller aus Krisen herauskommen und über eine höhere Resilienz verfügen als andere, weil sie sich und ihr Leben in einem größeren Zusammenhang sehen können. Doch wie kommt man dahin, wenn die "alten" Religionen einen nicht mehr ansprechen?

Das Geheimnis der Spiritualität liegt darin, sich im Einklang mit der Welt zu fühlen, meint Jorge Bucay und dass der Weg dorthin jedem zugänglich ist. Er erzählt aus der eigenen Praxis und Erfahrung. Er gibt Anleitungen für die ersten Schritte, wie man lernt loszulassen und die Welt, in der man lebt, zu akzeptieren. In Geschichten und Anekdoten und mit Bezug auf die großen Weisheitslehren der Menschheit gelingt es Jorge Bucay, ebenso unterhaltsam wie inspirierend, den LeserInnen Anstöße für die eigene Spiritualität zu geben.

Sicher eines seiner tiefgehendsten Bücher und eine Fundgrube für kurze Geschichten rund um das Thema!

   
9783426657492

Barbara Lutz, Atmen in Balance. Gesundheit, Entspannung und innere Kraft. Knaur, 2014,

202 S., Eur 20,60

Die Autorin, Atemspezialistin und Physiotherapeutin, regt mit ihrem Buch an, in einem ersten Schritt die eigene Atmung wahrzunehmen und dann den Blick auf die Verbindung der Atmung mit dem Körper zu richten, denn beide sind eine Einheit und stehen in Wechselwirkung zueinander. Alle unsere Bewegungen laufen in "funktionellen Ketten" ab, wenn diese nicht rund, sondern zB aufgrund falscher Sitzupositionen beim Schreibtisch, "gestört" ablaufen, kommt es zu Verspannungen, die der Körper zuerst versucht auszugleichen, bei längerer Dauer jedoch mit Schmerzen beantwortet. Atembeschwerden, Organerkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates sind die Folge.

Ein sehr empfehlenswertes Buch mit zahlreichen Abbildungen und auch eine Fundgrube an Übungen für Achtsamkeitstrainer/innen!

   
Burnout und Burnout-Prävention in der Palliative Care

Nadine Lexa, Burnout und Burnout-Prävention in der Palliative Care. Praxishandbuch für Gesundheitsfachpersonen. Verlag Hans Huber, 2013, 258 S., Eur 29,95

Das Praxishandbuch für Pflege- und Gesundheitsfachpersonen in der Palliative Care
· klärt, was ein Burnout in der Palliative Care bedeutet 
· erläutert, warum ein Burnout in der Palliative Care auftritt 
· schätzt ein, wie viel Tod das Palliative Care Team verträgt 
· bietet konkrete personenbezogene Hilfen, um ein Burnout in der Palliative Care zu verhindern, sich selbst zu pflegen und persönliche Widerstandskräfte (Resilienz) aufzubauen. 

Die Autorin widmet sich sehr kompetent und praxisnah dem Thema Burnout im hochsensiblen Bereich der Palliative Care, Schuldgefühle, eigene Grenzen einhalten, Trauer, aber auch die geschlechtsspezifischen Unterschiede finden ebenso Platz wie Unterstützungsfaktoren (u.a. Team, Glaube, Privatleben, Humor). Selbstpflege und Resilienz wird ein umfangreiches Kapitel gewidmet, ebenso wie dem immer wichtiger werdenden Aspekt der Organisationsethik. Beim Lesen der Bücher aus dem Gesundheitsbereich des Schweizer Hogrefe Verlages stellt sich bei mir immer der Gedanke ein: wir können noch einiges von unseren Nachbarn lernen!

   
Buchdeckel „978-3-608-94729-8

Cornelia Löhmer, Rüdiger Standhardt,Timeout statt Burnout. Einübung in die Lebenskunst der Achtsamkeit. Klett-Cotta, 2012, 199 S., Eur 19,95 (D)

Buch und CD laden Sie ein, die Kunst der Achtsamkeit für Ihren privaten und beruflichen Alltag nutzbar zu machen:
- Was ist in meinem Leben in Ordnung und wofür bin ich dankbar?
- Wie kann ich mein Leben mit mehr Selbstverantwortung gestalten?
- Wie kann ich Selbstliebe und Selbstfürsorge in meinem Leben verankern?
- Wie kann ich mein Leben auf das neu ausrichten, was für mich wesentlich ist?
- Wie lerne ich, den Menschen und Dingen, die für mich bedeutsam sind, mehr Raum zu geben?

In diesem sehr kompakten Buchformat von 15x15 cm finden sie in 8 Kapiteln Anregungen Ihr Leben achtsamer zu gestalten. Timeout-Tagebuchfragen und Achtsamkeits-Übungen auf CD helfen Ihnen das Ungewohnte gleich in Ihrem Leben umzusetzen - sehr empfehlenswert!

 

Burnout

Michael Waadt, Jens Acker, Burnout. Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen. Hans Huber, 2012, 226 S., Eur 24,95

Die Autoren zeigen, wie Betroffenen mit der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) nachhaltig geholfen werden kann – und wie man gezielt einem drohenden Burnout vorbeugen kann. 
Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie ist ein Verfahren, das zur sogenannten dritten Welle der Verhaltenstherapien zählt. Sie setzt bei den Kognitionen, den Strategien und beim Autonomieerleben des Individuums an und entfaltet gerade dadurch höchste Wirksamkeit. Die Autoren zeigen, wie Burnout – aus der ACT-Perspektive – entsteht und wie es gelingt, mit Hilfe von Achtsamkeit und Akzeptanz den verhängnisvollen Kreislauf zu durchbrechen und ein reiches, erfülltes und selbstbestimmtes Leben zurückzugewinnen. 

Nach einem allgemeinen Einleitungsteil über Burnout zeigen die Autoren anhand eines fiktiven Fallbeispieles wie methodisch mit Burnout umgegangen werden kann. Neben vielen hilfreichen Listen und Fragestellungen zur Selbstbearbeitung wird das Konzept der Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn erklärt und auf seine hilfreiche Wirkung im Zusammenhang mit Burnoutprävention eingegangen. Sehr empfehlenswert!

   
   
  Nach Oben